Video: TTA RAPID – Heilungsverlauf nach OP

Über 10 000 invalide Hunde können dank des revolutionären Knieimplantats „TTA RAPID“ wieder laufen.
Im Vergleich zu vielen früheren Behandlungsmethoden, ermöglichen die digital entworfenen Implantate aus Titan den Tierärzten die Verkürzung der OP-Zeit und lösen das  komplizierte Problem einer Knieverletzung beim Hund.
Das zum Patent angemeldete Implantat TTA RAPID™ (TibialTuberosityAdvancement) behandelt wirksam trauma-, degenerations- oder genetisch bedingte Kreuzbandschäden am hinteren Hundeknie. Diese neue Operationsmethode beginnt mit einem im 3D-Druckverfahren hergestellten Implantat, welches in das Hundeknie eingesetzt wird. Dort bündelt es die mechanischen Kräfte, die auf den Knochen wirken und gibt dem Gelenk seine Stabilität zurück, ohne dass das Kreuzband behandelt werden muss. Im Regelfall können Hunde bereits sechs Wochen nach dem Eingriff wieder ungehindert laufen und springen – egal ob Jack Russell oder Deutsche Dogge.

Der Schlüssel zum Erfolg dieses revolutionären Implantats ist seine komplexe, offene Struktur. Diese ermöglicht es dem Knochen, das Titanimplantat mit sehr geringem Infektionsrisiko zu durchwachsen.  Die Operationstechnik selbst wurde in Zusammenarbeit mit Dr. Yves Samoy von der Universität Gent perfektioniert.